Juni 2022 Weilburg vergisst, oder: Wie man auch über die Vergangenheit stolpern kann

Der Juni-Flyer von Courage: Wir wundern uns, dass die Stadt Weilburg nach 90000 in ganz Europa verlegten Stolpersteinen herausgefunden hat, dass diese Form des Erinnerns an die Opfer des Faschismus nicht passend sei.

In einem seltsamen Kontrast dazu steht, dass Weilburg immer noch mit einer ganzen Straße den notorischen Nazi und Antisemiten Rudolf-Dietz würdigt.

Juni 2022 Weilburg vergisst, oder: Wie man auch über die Vergangenheit stolpern kann“ weiterlesen
Flyer: Unsere monatlich erscheinenden Courage-Flugblätter

Februar 2022 Corona-Flyer von Courage

Wie immer auf knapp vier Seiten, beziehen wir Stellung, natürlich „gegen rechts!“.

28.06.2022 Update mit Suchbegriffen: Freiheit, Covid-19, Hübner, Nazi-Vergleiche, Impfen

Flyer: Unsere monatlich erscheinenden Courage-Flugblätter

Dezember 2021 Erinnern, Gedenken …

… damit Geschichte sich nicht wiederholt. Es gab vielfältige Initiativen anläßlich des Jahrestags der Novemberpogrome der Nazis von 1938. Und es gibt aktuelle Bezüge.

In der Kürze unseres monatlichen Courage-Flyers empfehlen wir einen Rundgang durch Diez und schlagen den Bogen zu Krieg, Holocaust bis hin zum Umgang mit der AfD und den rechten Mordttaten in der Gegenwart.

Dezember 2021 Erinnern, Gedenken …“ weiterlesen
Flyer: Unsere monatlich erscheinenden Courage-Flugblätter

November 2021 Denken an die Novemberpogrome – Courage-Flyer

In diesem Flyer erinnern wir an den antisemitischen Terror des 9. November 1938 und erläutern unseren Vorschlag zur Umgestaltung des sogenannten „Eisenbahnerdenkmals“ in Limburg von 1937, mit dem die Nazis den Weg in Weltkrieg und Holocaust vorzeichneten. Mehr von Courage zu diesem Monument hier.

November 2021 Denken an die Novemberpogrome – Courage-Flyer“ weiterlesen
Flyer: Unsere monatlich erscheinenden Courage-Flugblätter

Juni 2021 Was gehen uns Israel und Palästina an?

Das ist der Schwerpunkt des Juni-Flyers von Courage, dessen komplette Auflage am Neumarkt in anderthalb Stunden verteilt war.

Die Stichworte sind: Antisemitismus und Rassismus in Deutschland, Netanjahus Spiel mit dem Krieg, Elend in Gaza, Hamas, sowie deutsche Rüstungsexporte in die Krisenregion – ziemlich viel für drei kleine Seiten – die Diskussion get weiter.

Auf der letzten Seite weisen wir noch auf den 22. Juni hin, den 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf dieSowjetunion.

Juni 2021 Was gehen uns Israel und Palästina an?“ weiterlesen
Flyer: Unsere monatlich erscheinenden Courage-Flugblätter