Impressum

Bündnis „Courage gegen rechts“
Schreiben Sie uns mit dem @Kontaktformular

V.i.S.d.P. Harff-Dieter Salm
Am Baumstück 18
65520 Bad Camberg
Tel. 06434 91111

The who to blame section (der aktuelle Sitzredakteur)

„Courage gegen rechts“ ist ein lockeres Bündnis von Leuten, die etwas gegen die Rechtsentwicklung unseres Landes unternehmen.

Zur Rechtsentwicklung zählen wir insbesondere das Wiederaufleben des Rassismus, der sich in menschenverachtenden Worten und Taten gegen Flüchtlinge ebenso richtet, wie gegen langjährige deutsche Mitbürger.

Zur Rechtsentwicklung zählen wir auch die immer frecher mit faschistischen Parolen und Ideologemen auftretenden rechten Parteien. Wir glauben nicht, daß deren Wähler sämtlich Faschisten sind, und wollen dazu beitragen, daß sogenannte Protestwähler ihren Widerstand gegen Sozialabbau und Armut in solidarischem Eintreten für ihre wirklichen Interessen gemeinsam mit anderen, gemeinsam mit Gewerkschaften und Sozialverbänden und mit demokratischenParteien zum Ausdruck bringen.

Wir sehen die innenpolitische Rechtsentwicklung auch im Zusammenhang mit dem Vordringen von Militarisierung und Gewalt in den internationalen Beziehungen. Ein Blick in die Geschichte zeigt, wie Faschismus im Innern und Militarismus nach außen in die Katastrophen der Vergangenheit geführt haben.

Courage setzt aufdie Überzeugungskraft der Argumente

Courage setzt auf die Verteidigung der Menschenrechte für alle, auf die Überzeugungskraft der Argumente für alle, die denken wollen und auf das Interesse der überwältigenden Mehrheit der Menschheit an Frieden, Wohlstand und gesunder Umwelt.

Dazu schreiben wir regelmäßig Flugblätter, die wir in der Limburger Innenstadt verteilen und dort in die Briefkästen stecken, wo die Rechten glauben, sich versammeln zu müssen.

Wir organisieren Demonstrationen und Veranstaltungen und nicht zuletzt erinnern wir an die Opfer von Krieg, Rassismus und Faschismus.

Diese Web-Seite, die sich noch im Bau befindet, soll allen Interessierten einen Einblick in unsere Arbeit geben und alle Aktiven mit Informationen bei ihrem Engagement helfen.

Wer wir sind und was wir tun

Interesse an unserer Arbeit?
Einfach das Kontaktformular ausfüllen und absenden!

Zum Kommentieren, Kennenlernen, Mitmachen

Ihre Daten

Diese Seite ist ein privates Mitteilungsmedium von im Bündnis „Courage gegen rechts“ aktiven Menschen. Wir verfolgen keine geschäftlichen Interessen. Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten ernst und bemühen uns um Datensparsamkeit, d.h Daten speichern wir nur, wo es technisch notwendig ist.

Unsere Website kann anonym und ohne jede Angabe persönlicher Daten genutzt werden.

Zur Abwicklung der Kommunikation und zur sachgerechten Darstellung nutzen wir vom Browser übermittelte Informationen: Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, IP-Adresse und Hostname.

Persönliche Daten speichern wir in diesen Fällen im genannten Umfang:

      • Besucher unserer Web-Site ohne Anmeldung  können uns über das Kontaktformular Daten einschließlich ihrer eMail-Adresse senden. Diese Inhalte werden zum Zwecke der Beantwortung und, auf ausdrücklichen Wunsch, auch zur Aufnahme in unseren Courage-eMail-Verteiler gespeichert.

      • Besucher unserer Website mit Anmeldung müssen vorab eine Benutzerkennung und ein Kennwort erhalten haben, um sich  einwählen zu können. Ihre Beiträge und etwaige, im Rahmen der Bearbeitung anfallende Daten werden gespeichert.

Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter.

Die Server unserer auschließlich in den Grenzen der BRD ansässigen Dienste-Anbieter stehen in der Cloud, aber innerhalb der Landesgrenzen.

Unsere Website und damit alle eingegebenen Daten sind durch die Verschlüsselung „Secure Socket Layer“ (SSL) geschützt.

Was wir nicht tun

Wir haben keine Tracking-Mechanismen und keine Cookie-Nutzung aktiviert. Im verwendeten Content Management System WordPress haben wir alle uns bekannten einschlägigen Optionen abgeschaltet. Wir verwenden keine PlugIns zu Social-Media-Seiten, mit denen ungefragt Daten an Firmen zur Nachverfolgung des Surfverhaltens übermittelt werden. Wir verlinken auf fremde Angebote, verzichten aber auf die Einbettung von Youtube-Videos u.ä. Wir benutzen keine Analysetools (Google Analytics zur Webseitenanalyse u.ä) und wir legen keine Benutzerprofile dieser Art an.

Wer auf unserer Seite Beobachtungen macht, die unseren Prinzipien zuwiderlaufen, ist eingeladen, uns dies mitzuteilen

Wer auf unserer Seite Beobachtungen macht, die den obigen Ansprüchen und den Prinzipien zuwiderlaufen, ist eingeladen, uns dies mitzuteilen, damit wir Abhilfe schaffen.

Sollten wir uns in der Zukunft für einen veränderten Umgang mit den Daten, die beim Betrieb der Website anfallen, entscheiden, werden wir dies auf der Startseite deutlich erkennbar ankündigen.

Fremde Daten auf unserer Website

Alles was wir nur zitieren oder auf das wir verweisen, bleibt in der Verantwortung der AutorInnen.

Einträge in die Liste der Organisationen sind öffentlich zugängliche Informationen oder erfolgen in Absprache und in Zustimmung mit der genannten Organisation.

Was noch gesagt werden muß

„Schießt nicht, es ist ein Dichter!“

„Die deutsche Bevölkerung lebte damals gut und satt. Sie durfte aber kein Mitleid haben mit den slawischen Untermenschen.“

„Schostakowitschs Leningrader Symphonie ist die Widerstandsmusik der Menschlichkeit“.

Dr. Eugen Drewermann sprach anläßlich des Antikriegstags 2020 am 5. September auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof in Stukenbrock-Senne.

Man höre die ganze Ansprache.

Links: Nützliche Texte und Informationen

#offengeht: Fünf Jahre nach dem Sommer der Flucht

„Menschen sind gekommen. Ohne dass wir sie gerufen hätten. Menschen sind gekommen, weil sie vor Bomben und Kugeln, vor Terror und politischer Verfolgung, vor Folter und Misshandlung fliehen mussten. Sie flohen aus den Kriegs- und Krisengebieten in Syrien, Afghanistan, dem Irak, Eritrea oder Somalia. Sie flohen, weil sie dort keine Perspektive hatten und die Türkei als Durchgangsland kein Staat ist, der dauerhaft Schutz gewährt.“

Weiterlesen in der Erklärung von ProAsyl und anderen

Links: Nützliche Texte und Informationen