28.11.2020 Faschismen des 3. Jahrtausend (online)

Wir empfehlen diesen brennend aktuellen Online-Vortrag, den VVN-BdA und A.N.P.I *) gemeinsam ausrichten. Anmeldung bei Zoom durch Klick auf den abgebildeten Flyer:

Italien und Deutschland verbindet, dass sie im 20. Jahrhundert kriminelle rechtsextreme Regime und Faschismus erlebt haben.

Seit der Nachkriegszeit, als beide Länder zu demokratischen Staaten wurden, agieren weiterhin Gruppen und Bewegungen, die direkt an den historischen Faschismus beider Länder anknüpfen, und sie tun dies mehr oder weniger offen, abhängig von den Umständen.

Heute erleben wir ein beunruhigendes Wiederaufleben dieser Gruppen, die im öffentlichen Leben stärker präsent sind, auch dank ihrer Nähe zu rechtsextremen und populistischen politischen Parteien, die beachtliche Wahlerfolge erzielen konnten. Und in jüngster Zeit nutzen sie den durch die restriktiven Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie ausgelösten Unmut für ihre Zwecke.

In diesem Klima stellen Neofaschismus und Neonazismus eine konkrete Bedrohung für unsere Demokratien dar. Deshalb ist es wichtig, diese aktuellen Manifestationen der extremen Rechten besser zu verstehen, um ihnen besser entgegenwirken zu können.

Zu diesem Zweck organisieren die ANPI und die VVN-BdA *) in Frankfurt zwei Online-Vorträge mit Experten dieser Phänomene. Die Vorträge werden in italienischer und in deutscher Sprache angeboten. Am Ende wird es möglich sein, den Referenten Fragen zu stellen.

*)
A.N.P.I = Associazione Nazionale Partigiani d’Italia = Die 1944 gegründete Organisation der antifaschistischen Partisanen Italiens
VVN-BdA = Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten= das deutsche Pendant

Termine: Courage macht aufmerksam auf Veranstaltungen anderer